Sommer-Biwak 2009

______________________________

Nach dreijähriger Pause fand Anfang Juli nun bereits zum 4. mal wieder ein Biwak in Borken statt. Der Wettergott war nicht ganz auf unserer Seite. Am Freitag wurden die Zelte aufgeklart, die örtliche Grundwasserversorgung malörte komplett aber ein Wasserfass funktioniert auch wenn es - dank Einachser - auf dem Kopf liegt. Manöverschäden gibt es auch bei der aktiven Truppe.

Am Samstag wurde per Marsch zum Raumschießanlage Meppen Papenbusch verlegt. Hier schossen die Borkener Reservisten auf einem 100m Stand auf Zielscheibe mit verschieden Jagdwaffen. Der moderne Schießstand überzeugte besonders durch die elektronische Trefferanzeige. Anschließend wurde noch mit Schrot auf einen "laufenden Hasen" geschossen. Nachmittags fiel das Kartfahren aufgrund der unbeständigen Wetterlage leider aus. Dafür gab es spontan Scharfschützen-Unterricht.

Zum Kameradschaftsabend folgten weitere Mitglieder der Einladung sowie die Gäste von Zeltlager-Leitungsteam. Auch konnten wir ein neues Mitglied begrüßen, Rainers Bruder gab seinen Einstand mit einer Köstlichkeit aus der Grafschaft. Matthias Slawik wurde von unserem Ehrenvorsitzenden Horst Richardt ein Urkunde für 10 jährige Mitgliedschaft überreicht.

Am Sonntag fand der Rückzug aus dem Biwak statt nach der Feldinstandsetzung eines Fahrzeugs. Es braucht viele Hände und Vorbereitung um so ein Biwak durchzuführen. Wir möchten somit allen danken, die sich wieder einmal deutlich über das normale Maß hinaus, für dieses Biwak ins Zeug gelegt haben.

 
     

 

Freitag 10.07.2009