Schießordnung

Regeln für den Hauspokal, gültig ab Mai 2007

 

 

1. Der Schütze muß an drei Schießabenden teilnehmen.

2. Es werden fünf Schießen angesetzt, plus einmal nachschießen.

3. Beginn des Schießens um 18:30 Uhr Anmeldeschluss um 21:00 Uhr.
Ist um 21:00 Uhr kein Schütze mehr auf den Schießstand, ist das Schießen beendet.

4. Geschossen wird auf eine Luftgewehrwettkampfscheibe 3er Spiegel, Entfernung 10 Meter.

5. Kosten 1-7 Sätze insgesamt 5,00 €uro

6. Pro Wertungssatz dürfen nur 7 Scheiben beschossen werden.

7. Wenn ein RK Mitglied einen Termin versäumt hat, so darf er einmal Nachschießen. Auch einmal Vorschießen ist möglich.

8. Zur Höchstringzahl (30 Ringe) müssen alle Spiegel einer Wettkampfscheibe beschossen werden.

9. Ab Ringzahl 28 muß jeder Schuß angezeigt werden. Kann der Schütze sich nicht verbessern, muß er einen neuen Satz beginnen.

10. Es werden 5 Sätze für die Wertung geschossen.
Jedes RK Mitglied, das 5 Sätze geschossen hat, bekommt einen Preis.

11. Wer die höchste Punktzahl erreicht hat, ist Sieger des Hauspokalschießens. Der Name wird auf eine Plakette eingraviert.

12. Bei gleicher Ringzahl erfolgt ein Stechen. Die Reihenfolge der Schützen wird ausgelost. Das Stechen ist kostenfrei.

13. Das Nachschießen beginnt um 19:00 Uhr und endet um 20:00 Uhr.

14. Den Anweisungen der Aufsichtsperson beim Schießen ist Folge zu leisten.



RK Vorsitzender                         Schießward