Bau des Dorfgemeinschaftshauses, Teil 2

______________________________

In den vergangenen zwei Wochen ist schon wieder einiges geschafft worden. So wurde das Fundament gegossen und durch ein emsländisches Bauunternehmen wurden die Grundmauern gefertigt. Die Borkener Bürger haben in ihrer Freizeit bereits damit begonnen das alte Fachwerk aufzubereiten. Auch wurden viele neue Dachbalken auf Maß gesägt und für das Aufstellen des Gebälks vorbereitet.

 
     

 

Folgender Bericht erschien in der Meppener Tagespost am 26.04.2006:

 

-
Die Dorfgemeinschaft Borken baut ihren Treffpunkt selbst
MEPPEN-BORKEN.
Die Errichtung des Dorfgemeinschaftshauses hat in Borken begonnen. Mit den Erdarbeiten starteten mehrere Bürger ihre Eigenleistungen. So wurden mit Traktoren und einem Radlader der Lärmschutzwall, Schmutzwasseranschluss und der Unterbau für die Sohlenplatte des Hauses hergestellt.

Die Ortsvorsteherin der Nordgemeinden und Ratsfrau der Stadt Meppen, Annelene Ewers, besuchte die Aktiven bei den ersten Arbeiten und wünschte den Bürgerinnen und Bürgern viel Erfolg für ihr Vorhaben. Ebenfalls zu den Eigenleistungen gehört das Restaurieren und Wiederaufstellen eines alten Fachwerkhauses. Es handelt sich hier um einen Fachwerkbau mit Ankerbalkenzimmerung, der vor zirka 200 Jahren in Meppen errichtet worden ist, mit einer Grundfläche von zirka 140 Quadratmetern. Diese Arbeiten haben Senioren übernommen und sind inzwischen mit den Vorbereitungen beschäftigt. Das Fachwerkgebälk wird teilweise zusammengefügt und wo nötig ergänzt.

Somit wird eine Idee von Mitgliedern der Reservistenkameradschaft Borken Wirklichkeit. Denn diese hatten zu einem solchen Objekt im letzten Jahr wieder Denkanstöße gegeben.

Bei der Dorferneuerung 1997 bis 2004 war bereits über ein Dorfgemeinschaftshaus diskutiert worden, aber wegen Geldmangels wurde dieser Wunsch zurückgestellt. Ende September 2005 konnte ein geeignetes Objekt (ehemaliges Heuerhaus) gefunden werden, und man rechnet mit der Fertigstellung im Sommer.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Fortsetzung der Bauarbeiten